UA-113337001-2
 

Elke Hesse & Therese Zalud, MuTh: „Bei uns tut sich mehr denn je!“


Wer an einem trüben Wintertag Lust auf Musik oder Theater verspürt, der ist normalerweise in der Leopoldstadt gut aufgehoben. An vielen Orten wird auf hohem Niveau musiziert, Theater gespielt oder getanzt. Zum Beispiel im MuTh. Normalerweise. Nur ist in diesem Winter nichts normal. Ich treffe MuTh-Direktorin Elke Hesse und Kommunikationschefin Therese Zalud im Augarten, um zu erfahren: Hat das MuTh komplett zu? Was geschieht mit den geplanten Konzerten? Wie geht es den MusikerInnen? Was dürfen wir als Publikum erwarten? Trotz der winterlichen Temperaturen erlebe ich feuriges Engagement, Mut und hochprofessionelle Flexibilität.

Therese Zalud:“ Wir sind zum Glück ein eher kleines, familiäres Haus. Das gibt uns die Möglichkeit, flexibel zu reagieren. Und meine großartigen Kolleginnen und Kollegen haben in kürzester Zeit die geplanten Konzerte – soweit es geht - in den virtuellen Raum verlagert. Das Leben geht weiter. Unsere Bühne bleibt bespielt. Unser geschätztes Publikum kann von zuhause aus dabei sein.“


Selbst gehört Therese Zalud erst seit März zum Team des MuTh, da kam gleich der erste Lockdown. Beeindruckt erzählt sie von der Agilität der Direktorin Elke Hesse und ihrer Kolleginnen und Kollegen, die trotz Kurzarbeit und Home-Office ständig auf die neuen Gegebenheiten reagieren, umplanen, ermöglichen was geht und sogar neue Formate auf die Beine stellen. „Das ist mitreißend. Und unser Publikum bekommt das auch mit.“

Die gemeinsamen Anstrengungen, das künstlerische Potential des Hauses dem Publikum weiterhin zugänglich zu machen trägt den Projekttitel Digital MuTh – #closedbutactive.

Dazu Elke Hesse, Direktorin des MuTh:

"Unser schönes Haus soll nicht leer und still bleiben und so stellen wir, wo es möglich ist, auf ein Online-Streaming der geplanten Konzerte um. Gegen eine freie Spende bringen wir so den Konzertsaal zum Publikum nach Hause. Zusätzlich stellen wir so das Engagement der Künstlerinnen und Künstler sicher und bezahlen diese Leistung wie geplant."

Das MuTh bietet drei digitale Formate – Talk, KünstlerInnenlabor und Konzert – die jeweils als Video-Stream gegen eine freiwillige Spende verfügbar sind:



👂 Streaming in the MuTh: Online-Konzerte von der Bühne des MuTh. Nicht für jedes abgesagte Konzert lässt sich ein Ersatztermin finden und so bittet das MuTh ihre Künstlerinnen und Künstler. etwa Michael Schade, The Erlkings, Matthias Bartolomey, mathias rüegg und Lia Pale oder Jimmy Chiang auf die virtuelle Bühne des MuTh. Statt eines Live-Konzertes laden sie zu einem Live-Streaming, in dem die Musikerinnen und Musiker eine adaptierte Fassung Ihres Programmes bieten und vielleicht auch mit einigen Worten durch einen musikalischen Abend führen. Die Konzerte diesen Montag bis Freitag konnten alle in den virtuellen Raum verlegt werden und so findet täglich ein Konzert-Streaming statt.

👂 MuTh Lab: Probenluft schnuppern! Das MuTh als Versuchsplattform für Künstlerinnen und Künstler mit Streaming für alle, die beim Entstehen von Musik oder Programmen zuschauen möchten. Das Streaming läuft täglich ab 17 Uhr für ca. 1 Stunde und ist dann 24 Stunden abrufbar.

👂 Die MuTh 1/4 Stunde: Elke Hesse lädt Gäste zum Gespräch und zum Musizieren ins MuTh.

„Die Termine sind eher abends angesetzt, damit man so richtig abschalten kann, aber man kann das musikalische Erlebnis natürlich auch, im Gegensatz zu sonst, während der Arbeit im Homeoffice genießen“, so Zalud optimistisch. Wie andere Häuser auch, hat das MuTh in den letzten Monaten Sicherheitskonzepte ausgearbeitet, um dann doch wieder ganz zusperren zu müssen. Als neuester Konzert- und Theatersaal Wiens hat es natürlich einige Vorteile und so punktet es mit modernster Technik und großzügigen, gemütlichen Sitzen. „Man hat von jedem Platz aus das Gefühl, der Bühne ganz nah zu sein.“ Sobald es wieder öffnen darf, spielt auch die moderne Frischluftanlage des Hauses eine wichtige Rolle. „Wir hoffen sehr, dass unser Publikum bald wieder kommen darf! Die Künstlerinnen und Künstler haben wir zum Glück auch derzeit im Haus", sagt Elke Hesse. Sie kennt ihre Besucherinnen und Besucher persönlich, steht sie doch selbst bei fast allen Vorstellungen im Foyer. Und diese Verbundenheit ist spürbar.

Ein guter, inspirierender Ort. Besuchen sie ihn derzeit im Netz und gehen Sie hin, sobald sie dürfen!


Termine, Info und Zusehen auf:

https://muth.at/news/die-muth-1-4-stunde/

https://muth.at/video/streaming-in-the-muth/

https://muth.at/video/muth-lab/



Weitere Beiträge >>